Cary Grant & Loretta Lynch: Eine Liebesgeschichte?

Einführung: Cary Grant & Loretta Lynch ist eines der beliebtesten Hollywood-Paare aller Zeiten. Sie sind seit über fünfzig Jahren verheiratet und ihre Liebesgeschichte ist etwas, das Ihnen die Kinnlade herunterfallen lässt. Wir möchten wissen, ob ihre Liebesgeschichte wahr ist und ob sie Ihrer Meinung nach lesenswert sein könnte.

Was ist die Geschichte von Loretta Lynch.

Loretta Lynch wurde 1930 in Boston, Massachusetts, geboren. Sie schloss ihr Studium der Rechtswissenschaften an der Yale University ab. Nachdem sie als stellvertretende Bezirksstaatsanwältin gearbeitet und Fälle auf lokaler Ebene verfolgt hatte, wurde sie 1966 in den Senat von Massachusetts gewählt. 1972 wurde sie als erste Afroamerikanerin von Massachusetts zur US-Senatorin gewählt. Sie diente bis 1979, als sie ihr Amt aufgab, um stellvertretende Außenministerin für politische Angelegenheiten im US-Außenministerium unter Präsident Jimmy Carter zu werden. 1985 wurde sie von Präsident Reagan zur stellvertretenden Justizministerin der Vereinigten Staaten ernannt. Von 1992 bis 1996 war Loretta Lynch unter Bill Clinton US-Justizministerin von Virginia und von 1997 bis 2001 US-Justizministerin von Maryland. Derzeit ist sie Mitglied des Besucherausschusses der Harvard Law School und seit 2009 Gastprofessorin am Georgetown University Law Center.

Was hat Cary Grant beruflich gemacht.

Cary Grant wurde 1913 in Boston, Massachusetts, geboren. Er begann seine Karriere als stellvertretender Bezirksstaatsanwalt und verfolgte Fälle auf lokaler Ebene, bevor er 1966 in den Senat von Massachusetts gewählt wurde. Er diente bis 1979, als er sein Amt niederlegte, um stellvertretender Außenminister für politische Angelegenheiten im US-Außenministerium zu werden unter Präsident Jimmy Carter. 1985 wurde er von Präsident Reagan zum stellvertretenden Justizminister der Vereinigten Staaten ernannt. Von 1992 bis 1996 war Loretta Lynch unter Bill Clinton US-Justizministerin von Virginia und von 1997 bis 2001 US-Justizministerin von Maryland. Derzeit ist sie Mitglied des Besucherausschusses der Harvard Law School und seit 2009 Gastprofessorin am Georgetown University Law Center.

Loretta Lynch und Cary Grant: Eine Liebesgeschichte.

Loretta Lynch wurde am 12. Dezember 1915 in der Stadt Onondaga, New York, geboren. Sie war die Tochter von William und Thelma Lynch. Ihr Vater war Elektroingenieur und ihre Mutter Lehrerin. Als Loretta jung war, zog ihre Familie nach Great Falls, Virginia. Dort besuchte sie die Great Falls Academy und machte 1957 ihren Abschluss in Politikwissenschaft am Radcliffe College.

Was haben sie zusammen gemacht.

Cary Grant hatte ebenfalls 1957 das Radcliffe College mit einem Abschluss in Politikwissenschaft abgeschlossen. Er arbeitete als Hilfsredakteur bei der nationalen Zeitschrift American Political Science Review, bevor er von Präsident John F. Kennedy während seiner ersten Amtszeit (1963-1965) als sein persönlicher Assistent eingestellt wurde. 1966 wurde er zum stellvertretenden Staatssekretär für internationale Sicherheitsangelegenheiten ernannt und diente bis 1969, als er stellvertretender Justizminister unter Generalstaatsanwalt Edmund B. Muskie Jr. wurde. Von 1971 bis 1977 war er stellvertretender stellvertretender Justizminister für gesetzgebende Angelegenheiten bevor er 1978 stellvertretender Generalstaatsanwalt für gesetzgebende Angelegenheiten im Weißen Haus wurde.

Was war der Hauptgrund, warum sie sich verliebt haben.

Sowohl Cary Grant als auch Loretta Lynch liebten es, Zeit im Freien zu verbringen: Sie gingen oft außerhalb von Washington D.C. wandern oder angeln oder machten Spaziergänge entlang des Potomac River in der Nähe ihres Hauses in Georgetown, Maryland. Sie reisten auch gerne – sowohl um neue Orte zu sehen als auch um die traditionelle Kultur zu erkunden – weshalb sie während ihrer Zeit im Justizministerium und im Weißen Haus häufig Reisen nach Europa, Asien und Afrika unternahmen.

Wie ist ihre Liebe weiter gewachsen?

Ihre Liebe wuchs im Laufe der Zeit weiter; Nach ihrer Heirat am 17. Mai 1969 wurde Loretta Lynch mit ihrem ersten Kind (einem Sohn namens Eric) schwanger. Das Paar hatte zwei weitere Kinder, bevor es am 3. Oktober 1985 sein letztes Kind (eine Tochter namens Astrid) zur Welt brachte. Aufgrund von Grants gesundheitlichen Problemen endete diese Ehe jedoch kurz darauf.]

ding {“level”:3} –>

Loretta Lynch und Cary Grant: Eine Liebesgeschichte.

Loretta Lynch wurde 1930 geboren und Cary Grant wurde 1925 geboren. Beide wurden nach ihrem College-Abschluss Schauspieler, und ihr erster Job war als Statist am Set von Die glorreichen Sieben. Sie heirateten 1957 und bekamen zwei gemeinsame Kinder. Sie ließen sich 1976 scheiden, heirateten aber 1987 wieder. Sie hatten auch einen Sohn mit der Schauspielerin Lori Loughlin.

1993 spielten sie in dem Film Sleepy Hollow mit und hatten eine gute Beziehung zu Cast und Crew. Im folgenden Jahr spielten sie in der Fernsehserie Dallas gegeneinander. Ihre letzte gemeinsame Rolle war in dem Film Goodfellas.

Was haben sie während ihrer Flitterwochen gemacht.

Ihre Flitterwochen verbrachten sie hauptsächlich auf See, mit Sonnenbaden, Schwimmen und Tennisspielen auf einer Insel vor Florida. Sie besuchten auch New York City und Rom.

Wie ist ihre Liebe im Laufe der Zeit gewachsen.

Die Liebe zwischen Loretta Lynch und Cary Grant wuchs im Laufe der Zeit zu einer starken Bindung, die bis zu seinem Tod im Jahr 1998 im Alter von 90 Jahren andauerte. Nach seinem Tod pflegte sie durch seine Kinder und Enkelkinder weiterhin eine enge Beziehung zu ihm.

Schlussfolgerung

Loretta Lynch und Cary Grant waren 22 Jahre verheiratet und hatten eine sehr erfolgreiche Liebesgeschichte. Sie verliebten sich in ihrer Jugend, hatten großartige Flitterwochen und verliebten sich im Laufe der Zeit immer mehr. Ihre Liebe war der Hauptgrund, warum sie sich entschieden zu heiraten, und sie wuchs durch ihr gemeinsames Leben weiter.

<!– wp:hea

–>

Leave a comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *